Waldmühle
aktuelle Informationen:
aktuelle Infos finden Sie auf "Termine" und "Aktivtäten" /// Familientag Pfingstsonntag 15. Mai, deutscher Mühlentag Pfingstmontag 16. Mai .

Waldmühle

Schon vor der Gründung der Stadt Karlsruhe beginnt die Geschichte der Waldmühle, nämlich im Jahre 1447 erstmals erwähnt als eine Gründung durch den Markgrafen von Baden-Durlach - zu der Zeit als das damals 1200 Jahre alte Rußheim Titelbild_Kunstausstellungknoch “Ruchesheim” hieß - in einem bewaldeten, moorigem Gebiet erbaut.

Die Waldmühle war bis etwa 1600 in fürstlichem Eigentum, ging dann durch Verkauf an die beiden Dörfer Rußheim und Liedolsheim über.

Durch Streitigkeiten zwischen den beiden Verwaltungen (schon vor über zweihundert Jahren) kommt es Anfang des 19. Jahrhunderts nach dem entstehen der Gewerbefreiheit zur Privatisierung der Mühle. Sie wurde am 25.07.1816 gekauft von Müller Friedrich Grötzinger für genau 426 Gulden und 9 Kreuzer. Seither wurde die Mühle mehrmals verkauft und ist inzwischen seit 4 Generationen Eigentum der Familie Dörnhöfer. Der heutige Eigentümer Herbert Dörnhöfer hat die Mühle nach dem Tod seines Vaters als gelernter Müller noch bis 1964 weiter geführt und wurde nach der Stilllegung nicht wie sonst üblich abgerissen, sondern blieb erhalten. Bis 2005, als ein Teil der Einrichtung einem Großbrand zum Opfer fiel. Einiges davon konnte inzwischen wieder ergänzt werden.

Die Waldmühle ist heute auf weiter Flur die einzige “historische” Anlage mit all ihren Nebengebäuden und Einrichtungen.

 

[Mühlen-Startseite] [Verein] [Mühlengeschichte] [Wiederaufbau] [Fischtreppe] [Bildergalerie] [Mühlenfest] [Termine] [Aktivitäten] [Gästebuch] [Presse] [Kontakt] [Anfahrt] [Link Tips] [Impressum]